Besuch bei der Hanns-Seidel-Stiftung in München

Besuch bei der Hanns-Seidel-Stiftung in München

Vor kurzem haben der Botschafter von Guatemala Carlos Jiménez Licona, der I. Sekretär und Konsul, Herr Jorge Eduardo Contreras sowie Vertreter der Botschaften von Costa Rica, El Salvador und Honduras die Hanns Seidel Stiftung in München besucht.

Beim Meeting waren die Vorsitzende der Stiftung, Prof. Dr. Ursula Männle, der Referatsleiter für Lateinamerika, Prof. Dr. Klaus G. Binder sowie der neue Vertreter für die Region Zentralamerika und die Karibik, Herr Demian Regehr anwesend. Diskutiert wurden relevante Themen in unserer Region und in Deutschland.
Die Vorsitzende, Prof. Dr. Ursula Männle, erwähnte einige der Programme, die die Stiftung in den zentralamerikanischen Ländern durchführt: u.a. in den Bereichen Sicherheit, Demokratie und Bildung.

Guatemala, die derzeit den Vorsitz des SICA innehält, war für die Koordination dieses Meetings verantwortlich. Der Botschafter Jiménez Licona hat im Namen der SICA Länder der Vorsitzenden für den herzlichen Empfang in der Stiftung und auch für die exzellente Arbeit, die sie in unseren Ländern macht, gedankt. Zudem hat der Botschafter Herrn Regehr seine volle Unterstützung für seinen neuen Posten zugesichert, denn er fliegt in den nächsten Tagen nach El Salvador.
Die Botschafter und die Vorsitzende der Stiftung haben vereinbart, zusammenzuarbeiten und ständige Kommunikation zu führen.